T1 Wespennest

Die Freiwillige Feuerwehr Tulbing wurde am 01.09.2014 um 1900 Uhr zur Entfernung eines Wespennestes alarmiert.

 

Im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses wurden Arbeiter durch ein etwas größeres Wespennest bei den Sanierungsarbeiten behindert.

 

Zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Tulbing konnte das Wespennest mittels Schutzanzug entfernen.

  • IMG_2199
  • IMG_2203

Technischer Einsatz T1

Am 27.08.2014 um 13.22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Tulbing zu einem Technischen Einsatz , Fahrzeugbergung gerufen

Kurz nach der Alarmierung rückte das Rüstfahrzeug mit Abschleppachse und dasTanklöschfahrzeug zum Einsatzort an der L2012 aus.

Ein PKW war aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht.

Durch den Aufprall zog sich der Lenker Verletzungen unbestimmten Grades zu und mußte von der Rettung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden.

Anschließend wurde der Unfallwagen von der Freiwilligen Feuerwehr Mauerbach mit dem Tanklöschfahrzeug zurück auf die Straße gezogen und gesichert abgestellt.

Wir unterstützen die FF Mauerbach und transportierten den PKW ab.

 

Quelle:

http://www.ff-mauerbach.at/ffm/index.php

 

  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_08
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_14
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_19
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_22
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_27
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_36
  • Screenshot_-_29.08.2014__08_31_43

Feuerwehrfest 2014 war ein voller Erfolg

Bei herrlichem Sommerwetter mit einigen Regenschauer, fand heuer wiedermal das Feuerwehrfest der FF Tulbing statt.

Wieder einmal konnten zahlreiche Gäste zu unseren kulinarischen Schmankerln wie Blunzengrößtel, Schnitzel, Feuerwehrplatte, Surbraten usw. begrüßt werden.
Die Bar wurde am Freitag und Samstag von Jugendlichen aus Nah und Fern
sehr gut besucht.
Am Freitag stand der traditionelle Juxbewerb am Programm.
Sieger wurde wieder die Feuerwehr aus Rappoltenkirchen wie die Jahre zuvor.
Dank der so zahlreich erschienenen Gäste war das Feuerwehrfest 2014, der Feuerwehr Tulbing, wieder sehr erfolgreich.
Dafür wollen wir uns nochmals bei allen Besuchern recht herzlich bedanken.

  • P1010005
  • P1010023
  • P1010035
  • P1010039
  • P1010047
  • P1010064
  • P1010072
  • P1070853

  • P1070884
  • P1070921
  • P1070945

T3 Übung mit Rettung und Statisten

Beim Passauerhof fand eine Übung der Feuerwehren Tulbing, Wilfersdorf und dem Roten Kreuz statt. Als Besonderheit stand der Theaterverein Tulbing mit Darstellern zur Seite.

Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der L2012 Richtung Passauerhof, Höhe Schwesterleitenkurve, am 1. Juli um 19 Uhr, so lautete die Einsatzübungsalarmierung für die Feuerwehren Tulbing, Wilfersdorf und für das Rote Kreuz Tulln.

Nach dem Absitzen wurde uns vom Einsatzleiter mitgeteilt, dass sich zwei Unglückslenker eingeklemmt in ihren Fahrzeugen befanden. Weiters wurde uns gesagt, dass der Unglückslenker welcher sich im Auto, das im Graben am Dach zu liegen kam bereits das Bewusstsein verloren hat und wir unverzüglich mit einer schnellen Rettung (CRASHRETTUNG) beginnen sollten.

Bei dem anderen Unfalllenker wurde durch das Rote Kreuz eine schwere Wirbelsäulenverletzung festgestellt und somit war eine langsame und schonende Rettung erforderlich.

Nach der Absprache mit dem Einsatzleiter, orderte er an, das die Feuerwehr Wilfersdorf die Crashrettung bei dem bewusstlosen Lenker durchführen sollte und die Feuerwehr Tulbing einstweilen einen Zugang zum Lenker mit der Wirbelsäulenverletzung schaffen sollte.

Parallel begann die Rettung der beiden Personen mittels hydraulischem Rettungssatz und Rettungszylinder. Nach circa 10 Minuten könnte der erste Lenker gerettet werden und mittels Schaufeltrage die steile Böschung raufgetragen werden. Oben an der Straße wurde er dann dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung übergeben.

Bei dem anderen Unfallfahrzeug konnte bereits durch die Tür ein Zugang zum Patienten geschafft werden. Nun begann die schwierige Rettung. Zuerst wurden alle Scheiben entfernt um Splitterverletzungen zu vermeiden, weiter wurden die Säulen an der Fahrerseite durchtrennt um anschließend mit dem Rettungszylinder genügend Platz zu schaffen.

Nun konnte dem Patienten durch das Rote Kreuz ein Rettungskorsette angelegt werden. Mit vereinten Kräften zogen wir ihn auf die Schaufeltrage, mit der er dann auf die Vakuummatratze transportiert wurde um dort für den Transport stabilisiert werden zu können.

Nach Abgeschlossener Menschenrettung hatten wir dann noch die Aufgabe die beiden Unfallfahrzeuge zu bergen, gesichert abzustellen und die Straße wieder zu säubern. Weiter mussten noch ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden werden. Während der gesamten Übung musste die L2012 teilweise gesperrt werden.

Nach erfolgreicher Beendigung der Übung fand am Bauhof in Katzelsdorf noch eine gemeinsame Übungsbesprechung statt.

Zu guter Letzt wollen wir uns noch bei allen Übungsteilnehmern bedanken, besonders beim Roten Kreuz Tulln, dem Theaterverein Tulbing der uns die besten Übungsdarsteller zur Verfügung stellte und natürlich auch bei Wolfgang Höfinger der dieses Spektakel mit zwei Kameras einfing und zu einem super Film zusammenschnitt.

 

  • IMG_0516
  • IMG_0522
  • IMG_0527
  • IMG_0536
  • IMG_0542
  • IMG_0559
  • IMG_0572
  • IMG_0582

  • IMG_0587
  • IMG_0593
  • IMG_0629
  • IMG_0644
  • IMG_0647
  • IMG_0666
  • IMG_0674
  • IMG_0684

  • IMG_0726
  • IMG_0730

 

Link zum Video:

https://www.youtube.com/watch?v=NW_MUViNNmc&feature=share

 

T1 Technischer Einsatz

Am Freitag den 6. Juni 2014 wurden wir um 20:04 mittels Pager und Blaulicht SMS zu einer Fahzeugbergung in die Katzelsdorferstrasse alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, zeigte sich folgendes Bild:

Ein PKW der Marke FIAT setzte sich beim Rückwärtsfahren auf eine Rampenauffahrt unglücklich auf und konnte aus eigener Kraft nicht mehr weiterfahren.

Es wurde die Einsatzstelle abgesichert sowie das Fahrzeug in Richtung der Rampe mittels Greif-Zug zu dem nächst gelegenen Baum gegen abrollen gesichert.

In weiterer Folge wurde das Fahrzeug vorsichtig mittels Hebekissen und Unterlegsholzern wieder auf die Rampenhöhe gehoben.

Zu guter Letzt mittels Greif-Zug nach Vorne gezogen. 

Die PKW Lenker konnten danach die Weiterfahrt antreten.

 

 

  • IMG_0413
  • IMG_0414
  • IMG_0418
  • IMG_0424
  • IMG_0427

 

Einsatzende: 21:30

Wir standen im Einsatz mit:

Rüstfahrzeug und 2 Mitglieder

Tanklöschfahrzeug mit 6 Mitglieder

 

  Spenden
Freitag, 05. Juni 2020

Gestaltung durch LernVid.com