Atemschutzuntersuchung NEU

Am Montag, den 24.04.2017, fand im Feuerwehrhaus Tulbing ein Schulungsabend für alle tauglichen Atemschutzträger statt.

 Programmablauf f die Schulung:

  • die Aufgabe des Sachbearbeiters für Feuerwehrmedizinischen Dienst (FMD) in der Feuerwehr
  • der jährliche Leistungstest (in 3 Testarten)
  • das Berechnen des Risikos ab 40 Jahren mittels Risikorechner (https://www.agla.ch)
  • das Ausfüllen der Testblätter und des Fragebogens
  • die Bestätigung durch den Feuerwehr- bzw. betreuenden Arzt

Zu den Aufgaben des FMD-SB gehören unter anderem das Durchführen des jährlichen Leistungstests der Atemschutzträger, die Dokumentation der Testblätter, sowie die Verschwiegenheitspflicht über die Test- und Fragebogenergebnisse der Kameraden.

Die Fitness zur Ausübung der ATS-Tätigkeit kann auf 3 Arten in der Feuerwehr festgestellt werden:

Fahrradtest: Ohne EKG, ohne Blutdruckmessung (kann vor oder nach dem Test gemacht werden) bei 175 Watt, 6 Minuten mit 60-70 U/min in sportlicher Bekleidung unter Aufsicht des SB FMD.

Coopertest: Alters- und Geschlechtsabhängige Laufstrecke, die unter 12 min absolviert werden muss.

Finnentest: 5 Stationen, die mit vollständiger persönlicher Schutzausrüstung und angelegtem ATS-Gerät innerhalb eines Zeitlimits bewältigt werden müssen. (Geschlechterunabhängig)

  1. je 100m gehen ohne und mit 2 Kanistern á 16,6kg (4 min Zeit)
  2. je 90 Stufen hinauf und hinunter gehen (ohne zusätzliche Last, 3 1/2 min Zeit)
  3. einen ca. 47kg schweren LKW-Reifen mit einem 6kg Hammer 3m weit bewegen (2 min Zeit)
  4. 3 Hindernisse, ca. 60cm hoch und 2m voneinander entfernt, überwinden. Abwechselnd drübersteigen und drunterkriechen --> drüber/drunter/drüber - drunter/drüber/drunter - drüber/drunter/drüber
  5. Einen C-Schlaucheinfach rollen, wobei das Ende des Schlauches sich nicht bewegen darf. Der Proband muss auf das Ende zu gehen (2 min Zeit)

Wird eine Übung unter der vorgegebene Zeit absolviert, wird die Restzeit als Ruhezeit vor dem nächsten Test genutzt.

Der Feuerwehr- bzw. betreuende Arzt gibt die Bestätigung durch die des FMD-SB ausgefüllten Testblattes und des Fragebogens frei. Bei der Erstuntersuchung wird nur der Coopertest oder Fahrradtest durchgeführt, da der Finnentest nur mit ATS-Geräten durchgeführt werden kann.

Ab dem 19. Lebensjahr muss auch eine ärztliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden (Hausarzt). Ab dem 40. Lebensjahr muss zusätzlich eine Risikoberechnung durchgeführt werden.

Das wichtigste im Atemschutzeinsatz bleibt aber sich nicht selbst zu Überschätzen und nicht den Helden zu spielen! Lieber eine Erkältung oder andere Beschwerden rechtzeitig zugeben und Gesund nach Hause kommen. Jeder ist auch zusätzlich für die beiden anderen in seinem ATS-Trupp mitverantwortlich!

 

  • IMG_2974

 

LM Schultheis B. und LM Wittner Martin danken allen Mitglieder die sich für die Schulung Zeit nahmen

14.04.2017 Inspektionsübung des Unterabschnittes 5

Am Freitag wurden um 19:00 Uhr die 4 Feuerwehren des Unterabschnittes 5, von der Landeswarnzentrale zur jährlichen Inspektionsübung nach Wilfersdorf alarmiert.
Übungsannahme war die Brandbekämpfung einer in Vollbrand stehenden Scheune und das Schützen des Nebengebäudes. Da dieses Objekt etwas abgelegen lag, entschied der Übungsleiter die Löscharbeiten von zwei Seiten vorzunehmen und zwei Übungsabschnittsleiter einzusetzen. Somit arbeiteten die Besatzungen des Tanklöschfahrzeug Katzelsdorf und der Pumpe Wilfersdorf von der Südseite aus zusammen und die Wehren Tulbing und Chorherrn auf der Nordseite.

Die Gruppe unseres TLF musste zuerst eine ca. 40m lange Zubringerleitung über die Wiese verlegen bevor ein Strahlrohr unter schweren Atemschutz zur Brandbekämpfung der Scheune eingesetzt werden konnte. Zeitgleich wurde von der Pumpe Chorherrn die Wasserversorgungsleitung für das TLF hergestellt und bereits das erste Strahlrohr besetzt.

Bei der Übungsnachbesprechung wurden von unserem Abschnittsfeuerwehrkommandanten einige Verbesserungsvorschläge angesprochen sowie lobende Worte gefunden. Bürgermeister Thomas Buder bedankte sich für die Teilnahme und die Einsatzbereitschafft, bevor die 59 Kameraden zu einer gemeinsamen Jause eingeladen wurden.
Die FF Tulbing war mit dem TLF, RFA und 12 Mitgliedern vertreten!

 

  • IMG_2959
  • IMG_2960
  • IMG_2961
  • IMG_2962
  • IMG_2964
  • IMG_2965
  • IMG_2966
  • IMG_2967

  • IMG_2968

 

Winterschulung 09.01.2017

Am Montag den 09.01.2017 trafen sich die vier Gemeindefeuerwehren zu einer Begehung in der neuen Volksschule in Tulbing. Bürgermeister KR Thomas Buder und Unterabschnittskommandant HBI Johannes Paar begrüßten die zahlreichen Feurwehrkameraden und gaben erste Instruktionen zu dem Neubau. Im Anschluss erfolgte die Begehung des neuen Bildungsgebäudes.

Neben der Schule wurde auch der Hort, der Turnsaal und das Biomasseheizkraftwerk besichtigt. Gemeinsam mit dem örtlich zuständigen Kommandanten OBI Harald Baumgartlinger besprachen wir zukünftige Alarmpläne und Rettungskonzepte.

Wir möchten der Marktgemeinde Tulbing zu dem sehr gut konzipierten Neubau gratulieren.

Im Einsatz standen:
FF Wilfersdorf mit LFA-B, KDOF
FF Katzelsdorf mit KLF, TLFA4000
FF Chorherrn KLF
FF Tulbing mit KDOF + TLF und 18 Mann

 

  • Gruppenfoto
  • IMG_2695
  • IMG_2696
  • IMG_2697
  • IMG_2698
  • IMG_2699
  • IMG_2700
  • IMG_2701

  • IMG_2702
  • IMG_2703
  • IMG_2704
  • IMG_2705
  • IMG_2706
  • IMG_2707
  • IMG_2708

 

Jahreshauptversammlung

Am 06.01.2017 wurde im Gasthaus Pfaller die jährliche Jahreshauptversammlung unter Beisein von VIZBGM. Anna Haider stellvertretend für Bürgermeister KR Thomas Buder abgehalten.
Unser Kommandant, OBI Harald Baumgartlinger, durfte 2 neue Kameraden bei der Feuerwehr begrüßen: Julia Gruber und Dominik Hofer.

Insgesamt hat die Feuerwehr Tulbing somit 42 Aktive und 10 Reservisten KameradInnen. In seinem Tätigkeitsbericht konnte er und auch Kommandant- Stellvertreter BI Karl Dietrichstein auf ein starkes Jahr 2016 zurückblicken. 26 Ausbildungseinheiten, 51 Einsätze, 30Übungen und 150 sonstige Tätigkeiten mit über 3400 Stunden wurden geleistet. Auch auf der finanziellen Seite konnte Verwalter Christian Buder Gutes berichten.

Der Dank gilt aber der Bevölkerung unserer Gemeinde welche uns großzügig spendet und uns bei unseren Festen immer wieder besuchten. VIZBGM. Anna Haider bedankte sich im Namen von Bürgermeister KR Thomas Buder für die geleistete Arbeit und für die Bereitschaft unentgeltlich für unsere Mitmenschen da zu sein und jederzeit zu helfen.

Im Anschluss fanden noch die Beförderungen und Ernennungen sowie die Geburtstage statt.

 

Das Kommando wünscht allen Mitglieder sowie der Bevölkerung alles Gute für das Jahr 2017

Fahrzeugbergung Kreuzung „Tullnerstraße / Klostergasse“

Am 31.12.2016 um 12:00 wurden wir von Florian NÖ mittels Blaulichtsms und Personenrufempfänger zu einer Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich Tullnerstraße / Klostergasse alarmiert.

Zwei Fahrzeuge sind aus unbekannter Ursache zusammengestoßen. Unsere Aufgaben waren die Fahrzeuge aus dem Kreuzungsbereich zu entfernen, Lose Fahrzeugteile entfernen und ausgelaufenes Betriebsmittel binden.

Die Fahrzeuge wurden von den Privatpersonen selbst abgeschleppt.

Im Einsatz standen RFA + TLF + Abschleppachse und 9 Mann rund 1 Stunde lang.

 

  • IMG_2686
  • IMG_2687
  • IMG_2688

Feuerwehr & Website bewerten!

Dienstag, 25. April 2017

Gestaltung durch LernVid.com